Agiles Software Testing

Wie du deine Software agile testest

Seit Anfang der 2000er Jahre erfreuen sich agile Methoden in der Softwareentwicklung immer größerer Beliebtheit. Aber wie kann man Software-Testing optimal im agilen Modus durchführen? Welche Methoden sollten für Agiles Software Testing eingesetzt werden, um ein Höchstmaß an Flexibilität und Effizienz zu gewährleisten?

Was bedeutet es Software agile zu testen?

Das Ziel der agilen Methode ist es, die Software in ihrer Entstehungsphase stets zu erweitern und sich auf Flexibilität und Anpassung zu konzentrieren, anstatt am Ende des Projekts eine möglichst komplette oder umfassende Anwendung zu liefern.

Unabhängig davon, ob du Scrum, XP oder andere agile Methoden verwendest, bedeutet dies natürlich, dass du regelmäßiges und enges Benutzerfeedback erhältst. Idealerweise finden agile Testphasen deiner Software in jedem Sprint ihren Platz, ebenso wie die Planung, die Entwicklung des Codes und das Deployment aller neuen Features und Fixes.

Durch konsequentes Testen deiner Software bleibt das Backlog für dein Entwicklungsteam überschaubar und im Hinblick auf das Endprodukt wird ein wiederholbarer Prozess gewährleistet. Teil der agillen Unternehmenskultur sollte zudem ein solides Testfundament sein, so dass in jeder Phase auf Qualität geachtet wird, Entwickler befähigt und Standards geschaffen werden, die mit deinem Unternehmen mitwachsen.

Konkret bedeutet dies, dass das Produktteam an mehreren Stellen im Entwicklungszyklus testen kann:

  • Tests nach jedem Release - minor oder major
  • Nicht-Regressionstests
  • Validierungstests der Funktionalität
  • Tests nach dem Release neuer Betriebssystemversionen oder neuer Geräte

Wer schon zu Beginn eines Produkt-Builds mit dem Testen beginnt und kontinuierlich bis zum Release weiter testet, ist in der Lage, hochwertigere Produkte zu liefern, die sich vom Wettbewerb abheben, und zugleich kritische Deadlines einzuhalten.

Agile Softwareentwicklung Parameter
Crowdtesting Agile Softwareenwticklung

Die wichtigsten Parameter in der agilen Entwicklung von Software:

Zeit, Kosten und Qualität

Die Mehrheit der digitalen Experten geht davon aus, dass es mit herkömmlichen (Testing-) Methoden der agilen Produktentwicklung nicht möglich ist, Software gleichermaßen kostengünstig, schnell und qualitativ hochwertig zu entwickeln. Eine dieser Säulen wird zwangsläufig immer vernachlässigt:

Viele versuchen Zeit und Kosten zu sparen und dafür Qualität zu opfern. Wer hingegen Zeit spart und eine hohe Qualität bietet, muss mit höheren Kosten rechnen. Weiterhin kann man Kosten sparen und eine hohe Qualität bieten – dies wird jedoch mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Crowdesting, ein wichtiger Faktor für agiles Software Testing:

Eine Möglichkeit um die drei Elemente von Zeit, Kosten und Qualität in Einklang zu bringen, ist, externe Crowdtester als Ergänzung zur eigenen QA einzusetzen.

Der Einsatz von Crowdtests für deine Software als Teil deines agilen Projekts ermöglicht es dir:

  • Wertvolle Ressourcen (Kosten) und Zeit zu sparen, indem du dein internes Team durch externe Crowdtester erweiterst. So kannst du dich vermehrt auf andere wesentliche Aspekte der Entwicklung wie z. B. den Release von neuen Features konzentrieren. (Zeit und Kosten)
  • Die Anzahl der Releases zu erhöhen, indem du außerhalb üblicher Bürozeiten testest und innerhalb von 24 Stunden die ersten Ergebnisse erhältst. (Zeit sparen)
  • Deine Software von realen Nutzern zu testen. Diese entsprechen dem Profil deiner Endnutzer und verfügen über technische Umgebungen, in denen sich deine Kunden gewöhnlich aufhalten. (Höhere Qualität)

  • Alle benötigen Testgeräte in den Testingphase zu berücksichtigen. Die Crowdtester arbeiten mit eigenen Testgeräten und verbessern deine Test- und Geräteabdeckung. (Bessere Testabdeckung)

Um mehr über den ROI von Crowdtesting zu erfahren, lies unseren Bericht 'Verbesserte ROI der Business Case für mehr Kundennähe'.

„Mit Applause veröffentlichen wir neue Releases viel schneller als bisher und mit mehr Selbstvertrauen.“
Torkjel Austad, QA Lead bei Kahoot!  

Zusätzliche Blogartikel, die dir gefallen werden: