Best Cases: Apps und Websites, die erfolgreich die Perspektive ihrer Kunden nutzen
UX Corner

Best Cases: Apps und Websites, die erfolgreich die Perspektive ihrer Kunden nutzen

Inge De Bleecker • 29. September 2017

Das alte Sprichwort ist wahr: Der Weg des geringsten Widerstands ist der meistbereiste.

In einem wettbewerbsintensiven digitalen Markt werden Ihre Kunden kein Problem damit haben, sich für die Marke zu entscheiden, die die intuivste und unkomplizierteste Digital Experience bietet und ihnen keine Schwierigkeiten oder Mühen in der Bedienbarkeit bereitet.

Wenn es darum geht, eine Digital Experience zu gestalten, das sich auf Ihr Endergebnis auswirken wird, gibt es einige bewährte Best Practices, die Sie befolgen sollten: Vereinfachen Sie Ihr Layout, minimieren Sie Klicks und Tastatureingaben, verwenden Sie ein ansprechendes Design usw. Zusätzlich zu diesen bereits weit verbreiteten Best Practices gibt es noch ein bestens gehütetes Geheimnis, das eine Chance zur echten Markendifferenzierung bietet.

Die geheime Zutat jeder App oder Website ist die Perspektive ihrer Kunden.

Wenn das Ziel ist, ein Erlebnis zu gestalten, das Ihre Kunden lieben werden, warum gehen Sie nicht direkt zur Quelle der Wahrheit und lassen Sie die User das Design Ihres Produktes lenken?

Trotz der Einfachheit dieser Idee gibt es erhebliche Hindernisse, um die Kundenperspektive effektiv in die Gestaltung und Entwicklung eines digitalen Produkts einfließen zu lassen. Doch wenn es gelingt, ist das Endergebnis bemerkenswert.

Hier finden Sie einige hervorragende Beispiele von Marken, deren digitale Eigenschaften die spezifischen Bedürfnisse und Vorlieben der Kunden widerspiegeln:

Audibles mobile App

Menschen, die Hörbücher hören, beziehen Bücher gerne in möglichst viele verschiedene Lebenssituationen mit ein.

Audibles mobile App adressiert diese Vorliebe mit drei einzigartigen Interfaces, die für die unterschiedlichen Hörkontexte ausgelegt sind.

Rules of Civility

Das traditionelle Interface wurde entwickelt, um eine der größten Ablenkungen zu beseitigen, die Hörbücher für einen Multitasker bieten - denken Sie an Menschen, die beim Spazierengehen, Einkaufen oder Zugfahren Bücher hören. Die Zuhörer können in Schritten von 30 Sekunden vor- oder zurückspulen, indem sie einfach einmal auf die entsprechende Taste tippen.

Driving Mode

Das zweite Interface ist der Fahrmodus, der für die Zuhörer leicht zugänglich ist, wenn sie in ihr Auto einsteigen. Auf diesem Bildschirm wird das Hörerlebnis auf drei Kerntasten vereinfacht, die die Hauptfunktionalitäten abdecken, die ein Fahrer während der Fahrt benötigt: Pausieren, 30 Sekunden zurückspulen und Lieblingspassagen markieren.

No Button

Das dritte Interface hat keine Tasten. Denken Sie an Menschen, die beim Joggen, Kochen oder anderen Aktivitäten zuhören, bei denen sie nur einen einschränken Zugriff auf Tasten haben. Zuhörer können alle notwendigen Funktionen abdecken, indem sie einfach auf den Bildschirm tippen oder in verschiedene Richtungen wischen.

Eine nützliche App zu entwickeln ist eine der Wege, eine solide Nutzerbasis aufzubauen. Aber der richtige Ansatz, um Kundenbindung zu schaffen, ist die kontinuierliche Weiterentwicklung, um sie noch nahtloser in verschiedene Situationen einzusetzen.

Harry’s Webseite

Harry‘s ist ein Händler für Herrenrasierer und Körperpflege und ein großartiges Beispiel für ein Unternehmen mit einem sehr kundenorientierten Webdesign.

Da Harry’s einen Großteil seiner Geschäfte digital abwickelt, bedient Harry’s ein männliches Kundenpublikum, das von der Bequemlichkeit profitieren möchte, sich den Weg in den Laden sparen zu können und seine Pflegeprodukte online zu bestellen, entweder ad-hoc oder im Abonnement.

harry's website

Wie Sie sehen können, spiegelt seine intuitive Homepage die „Set-it-and-forget” -Mentalität wider, die die schnell aufkommenden digitalen Abonnementservices in jüngster Zeit im Einzelhandel eingeführt haben.

Erstbesucher können mit nur fünf Klicks ein kostenloses Abonnement testen. Alle Produkte, „Rasierpläne” und Preisinformationen werden im Voraus präsentiert, wobei nichts mehr als ein oder zwei Klicks entfernt ist.

Die reichlich vorhandenen und anschaulichen Bilder liefern dem Käufer die gleiche visuelle Darstellung, die er auch im Laden vorfände. Kunden, die mehr über Harry’s erfahren oder sein Lifestyle-Magazin Five O’ Clock lesen möchten, können diese ganz einfach über die Hauptseite erreichen, indem sie runterscrollen.

Harry's Site

Delta’s mobile App

Delta hat deutlich gemacht, dass die Kunden im Mittelpunkt des Geschäftsmodells stehen, dies reicht von der Option, Snacks für den Flug auswählen zu können, bis hin zum Design der mobilen App.

Deltas Kunden schätzen den Komfort, den die Airline durch ihr enormes Standortnetz und ihr Flugangebot bietet. Die serviceorientierte Gestaltung der mobilen App unterstreicht diesen Komfort durch einfaches Design.

Nachdem Sie die Fly Delta App zum ersten Mal als Gast geöffnet haben, sehen Sie sofort den „Book A Flight”-Bildschirm , in dem nur drei Felder (Von, Nach und Reisedaten) ausgefüllt werden müssen, um die Suchergebnisse zu sehen.

Book Flight

Wenn Sie das Hamburger-Menü oben rechts öffnen, erhält man schnellen Zugriff auf alles, was Reisende über bevorstehende Flüge wissen müssen, sowie nützliche Services wie Taschenverfolgung, Delta Sky Club-Standorte und sogar Flughafenpläne.

Fly Delta

Es einfach, den Kunden mehr zu bieten, als sie in einer App suchen, aber ein einfaches und effektives Design wie das von Delta ergänzt die Marke, indem es den Kunden mehr von dem Komfort bietet, den sie lieben.