Ärzte sagen „Hey Siri“ und digitale Marken sollten dies zur Kenntnis nehmen
Digital Trends

Ärzte sagen „Hey Siri“ und digitale Marken sollten dies zur Kenntnis nehmen

Dan Haggerty •  9. Oktober 2017

„Ein Apfel am Tag, Doktor gespart“

Telefon-basierte persönliche Assistenten (wie Siri von Apple und S-Voice von Samsung) verlieren Berichten zufolge an Bekanntheit. Gleichzeitig erfreuen sich persönliche Assistenten, die mit Voice-Computing im Haushalt verbunden sind (z. B. Google Home und Alexa), zunehmender Beliebtheit.

Ärzte ändern dies. Sie benutzen Sprachassistenten, um die Patientenversorgung effizienter zu gestalten. In einem kürzlich veröffentlichten Bericht der Decision Resources Group wurde festgestellt, dass 23% der Ärzte Sprachassistenten für ihre Arbeit einsetzen.

78% Prozent der positiven Befragten nutzen Sprachassistenten, um auf ihren Smartphones Sachen zu suchen. Außerdem diktieren fast die Hälfte (48%) der Ärzte, die Sprachassistenten einsetzen, Notizen. Die vielleicht aufschlussreichste Erkenntnis aus dem Bericht ist, dass 29 % der Ärzte, die Sprachassistenten einsetzen, dies als Teil eines elektronischen Patientenaktensystems tun. Ärzte, die ihre Stimmen verwenden, um medizinische Anamnesen zu dokumentieren, deuten darauf hin, dass Sprachassistenten auf dem besten Wege sind, zu einem integralen Bestandteil der täglichen Arbeitsprozesse von Ärzten zu werden. Das schafft enorme Chancen für Marken, die im Gesundheitswesen an Boden gewinnen wollen.

Wie werden digitale Marken zu unverzichtbaren Ressourcen im Gesundheitswesen?

Es geht darum, die richtige Digital Experience für den richtigen Konsumenten zu finden. Ärzte greifen auf Sprachassistenten zu, weil sie einfach und effizient sind und in kürzester Zeit Antworten liefern können. Der schwierige Teil für Marken ist, dafür zu sorgen, dass Sprachassistenten und App-Einbindung mit ihnen schnell, einfach und effizient bleiben, um eine positive Digital Experience aufrechtzuerhalten.

Es ist wichtig, ein nahtloses digitales Erlebnis allen Zielgruppen in allen Branchen zu liefern. Im Gesundheitswesen sind die Herausforderungen jedoch höher. Es dürfen keine Fehler passieren. Einbindung mit persönlichen Assistenten fügen eine neue Ebene der Kundeninteraktion hinzu. Diese Option zu haben ist für Marken großartig, aber nur wenn sie richtig genutzt wird. Ärzte werden schlechte Nutzererfahrungen nicht hinnehmen. Niemand wird das tun. Tatsächlich wird jede vierte mobile App nach nur einer Nutzung aufgegeben.

MyOwnMed ist ein Unternehmen, die das sehr gut versteht. MyOwnMed bietet Angehörigen von Patienten Echtzeit-Updates über ihre Angehörigen – direkt auf ihr Smartphone oder ihren Computer.

Veränderungen im Gesundheitswesen haben MyOwnMed möglich gemacht. Ärzte werden technologisch immer fortschrittlicher und kommunizieren immer häufiger über Technologien wie Sprachassistenten, so dass sich auch Patienten und deren Familien an die Idee gewöhnt haben. MyOwnMed baut auf diesem Trend auf und fungiert als Kommunikationsbrücke zwischen Ärzten, Patienten und Familien.

Als das Team von MyOwnMed versuchte, das Produkt zu testen, erkannte es, dass sie nicht über die entsprechenden Ressourcen verfügten, weswegen die QA-Prozesse sehr informell durchgeführt wurden. Um sich dieser Herausforderung zu stellen, wandte sich MyOwnMed an Applause für Functional Testing. Dana Wershiner, Senior Program Manager bei MyOwnMed, sagt, dass die weltweite Präsenz und die riesige Gerätebibliothek von Applause die Crowdtesting-Services extrem wertvoll machen.

„Die Tatsache, dass wir sowohl Tester in Peking, China als auch vor Ort in den USA haben konnten, war ein großes Plus für uns und es verbessert unseren Prozess und unser Produkt ständig weiter, weil wir das lokale Testing außerhalb der USA durchführen. Deshalb setzen wir weiterhin Applause ein “, so Wershiner.

Applauses Community ist weltweit vertreten Mit mehr als 300.000 Testern auf der ganzen Welt ist Applauses Gerätebibliothek riesig und wächst täglich weiter an. Sie umfasst bereits mehr als 2,4 Millionen verschiedene Geräte.

Marken haben nur eine einzige Chance, den Nutzer zu beeindrucken, weswegen sie sicherstellen müssen, dass die erste Interaktion perfekt verläuft. Erlebnisse müssen nicht nur gut konzipiert und entwickelt werden, sondern sie müssen auch früh, oft und gründlich getestet werden.

Die Menschen im Gesundheitswesen verbinden sich auf neue Weise mit Marken und Apps, aber sie sind ein anspruchsvolles Publikum. Nur die Marken, die positive digitale Erlebnisse entwickeln, können ihr Geschäft halten und ihre Loyalität ausbauen.

Erfahren Sie, wie Applause Unternehmen im Gesundheitswesen wie Syύs und MyOwnMed mit digitalen Testing geholfen hat.